„Pax et Bonum“ HERZLICHST WILLKOMMEN - Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen. Gieße Wasser zur Suppe, Heiß alle WILLKOMMEN. - *** Alles schweigt, nur die Referenzen sprechen. ***

Blaue Moschee


Die Blaue Moschee (Die Sultan-Ahmet-Moschee)

Es in Istanbul ist nach dem Sultan Ahmet I. benannt und ist eine der größten Moscheen des Landes.

Wer zum ersten Mal in Istanbul gewesen ist, wird nie das Gefühl von Erstaunen und Bewunderung vergessen, das ihn ergriff, als er zum ersten Mal vor der Blauen Moschee stand: die schlanken Minarette, die den Himmel kratzen, ihre enormen Ausmaße, die Kaskade von Kuppeln, die verblüffende Sanftheit ihrer Farben und Formen. Die Ansicht von der Galata Brücke oder vom Goldenen Horn aus ist fantastisch.

Sultan Ahmet Moschee, Blaue Moschee ist die einzige der Welt, die sechs Minarette besitzt. Mit ihrem Bau wurde von dem strenggläubigen Sultan Ahmet I., der den Thron schon als vierzehn jähriger bestiegen hatte, Mehmet Aga, ein Schüler des großen Sinan, beauftragt. Man nannte ihn auch ”Sedefkar”, was so viel wie ”Perlmuttbearbeiter” bedeutet. Die Moscheearbeiten begannen 1609 und wurden 1616 beendet, gerade ein Jahr vor dem Tode des Sultans, der dafür gut 1.181 Goldtaler ausgegeben hatte. Es wird überliefert, daß Ahmet I. am Tage der feierlichen Einweihung zum Zeichen seiner Demut einen Hut in der Form des Fußes des Propheten trug. Das erste was einem auffällt, wenn man auf die Moschee zufährt, daß diese als einzige in der Welt sechs Minarette besitzt, von denen vier drei Umgänge besitzen, insgesamt sechzehn. Als die Moschee fertiggestellt war, mußte der Sultan für die Moschee in Mekka, die auch sechs Minarette hatte, ein siebtes bauen lassen, um deren religiöse Vorherrschaft wiederherzustellen.

Der Gebetsraum ist mit 53 m Länge und 51 m Breite fast quadratisch, wie der Vorhof auch gleiche Dimensionen hat. Die Hauptkuppel hat einen Durchmesser von 23 m und ist 43 m hoch. Sie wird von vier Spitzbögen und vier flachen Zwickeln getragen, die wieder auf vier riesigen, 5 m dicken Säulen ruhen. 260 Fenster erhellen den Innenraum. Die bunten Glasscheiben sind moderne Nachbildungen der ursprünglichen aus dem 17. Jahrhundert.

Aus diesem perfekt ausgewogenen Ganzen tritt das herrliche blaue Dekor hervor, das dem Bauwerk seinen Namen gegeben hat. Mauern und Säulen sind nämlich bis zu einem Drittel ihrer Höhe mit 21.043 Majolika-Fliesen aus dem 16. und 17. Jh. verkleidet, in denen Blau als Hauptfarbe war.

Moschee und Hof waren von einer Mauer umgeben. Davon existiert nur noch der Nordteil. Sie trennt die Moschee von den anderen Gebäuden der des Moscheegeländes ab, die es heute noch gibt. Im oberen Teil des Hofeingangs auf der Westseite befindet sich eine schwere Eisenkette. Diese diente angeblich dazu, daß der Sultan, der den Hof zu Pferde betrat, an dieser Stelle seinen Kopf neigen musste, wenn er nicht an die Kette stoßen wollte. Dies diente als ein symbolischer Akt, damit der Sultan nicht erhobenen Hauptes, also in der Pose vollen Stolzes, die Moschee betreten konnte.

Ein Pläne des Geländes der Sultan-Ahmet-Moschee befindet sich als Schriftenrolle im Istanbuler Museum für türkische und islamische Werke (Türk, Islam Eserleri Müzesi).

Ein maßstabsgetreues Miniaturmodell der Sultan-Ahmet-Moschee ist in Miniatürk ausgestellt.

Adresse: Die Blaue Moschee (Sultan-Ahmet-Camii) Sultanhmet, Fatih Istanbul
Telefon: +90, 212, 4580776
Web: www.sultanahmetcami.org
Die Öffnungszeiten sind tägl. 9.00-19.00 Uhr
Außer während den Gebets-Zeiten (5x am Tag ca. 30 Min.) & Freitagmittag vom 12:30 bis 14:00 Uhr.
Eintrittspreise: Kein Eintritt
Zum Merken:
Die Schuhe muß man am Eingang ausziehen und mit den Plastiksäckel in die Moschee mitnehmen. Die Säckel sind am Eingang gratis zu bekommen.
Es wird von den Gästen Gebeten, daß man keine kurze Hose und Dekolleté trägt. Am Eingang sind Tücher zum Bedecken gratis zur Verfügung gestellt.

Koordinaten: 41° 0′ 18.97″ N, 28° 58′ 37.06″ E

© Ahmet Aybar 2012                                                             

***

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook

No comments yet... Be the first to leave a reply!