„Pax et Bonum“ HERZLICHST WILLKOMMEN - Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen. Gieße Wasser zur Suppe, Heiß alle WILLKOMMEN. - *** Alles schweigt, nur die Referenzen sprechen. ***

Galata Turm


Galata Turm (Galata Kulesi)

Wobei es keine genaue Information über das Baujahr des Turms vorhanden ist, wird es behauptet, dass der Turm im Jahr 507 n. Chr. in der Zeit des Kaisers Iustinianos gebaut wurde. Gleichzeitig wurde der Turm von den Genuesern als der Christus Turm, von den Byzantinern als Großer Turm benannt. Der Turm bekam die letzte Form im Jahr 1348 durch die Genuesern. Der Turm erhielt in dem Erbeben 1509 einen großen Schaden und wurde durch den großen Osmanischen Architekten Hayrettin renoviert. Außerdem; wurde der Turm auch für die Gefangenen, die gleichzeitig an der Kasımpasa Werft arbeiten mussten, als Gefängnis benutzt. Am des 16. Jh. hatte der Haupt-Hellseher Takiyeddin Efendi auf den Gipfel des Turmes eine Sternwarte angebaut. Nach dem eine Zeitlang der Turm für diese Zwecke gedient hat, wurde es durch den 3. Murat geschlossen und der Turm wird wieder zu einem Gefängnis.

In der Zeit des 4. Murats, im Jahr 1638, verwirklicht der Hezarfen Ahmet Çelebi seinen berühmten Flug von dem Galata Turm hinüber zu Üsküdar mit den Flügeln, die er an seine Arme gebunden hatte, verwirklicht. Der Turm, der gegen dem 17. Jh. dem Janitscharenband gedient hat, wurde nach 1717 als Feuerwache verwendet, weil die Brandfälle sich in Istanbul ziemlich vermehrt hatten. Aber leider konnte der Turm selber den Brand 1794 nicht überstehen.

In der Zeit des 3. Selims wurde nach der Renovierung des Turmes auf die obere Etage ein Erkerfenster angebaut. 1831 übersteht der Turm einen weiteren Brand. Demnach hat der 2. Mahmut weitere zwei Etagen auf den Turm anbauen lassen und hat es mit der Berühmten Bedeckung bedecken lassen. In dem Zeitraum wird auch noch eine Inschrift von Pertev Pascha in den Turm eingesetzt. Nach einem starken Sturm im Jahr 1875 fliegt das Dach des Turms weg und wird 1960 nochmals repariert. Heute wird der Turm durch einer privaten Firma nur mit Touristischen Zwecken betrieben. Man erreicht den Balkon, der den Turm herumläuft, nach dem man die 7 Etagen mit dem Aufzug hochfährt, die letzten zwei Etagen über die Treppen hoch läuft und das Restaurant überquert.

Vom Balkon aus hat man eine unersättliche Aussicht auf Istanbul und auf das Bosporus hinaus.

Die Höhe der Galata Turm beträgt heute 66,90 Meter, der Durchmesser von außen 16,45 Meter, der innere Durchmesser beträgt 8,95 Meter. Die Stärke der Wände sind ca. 3,75 Meter.

Koordinaten: 41° 1′ 32.24″ N, 28° 58′ 26.96″ E

© Ahmet Aybar 2012

***

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook

No comments yet... Be the first to leave a reply!