„Pax et Bonum“ HERZLICHST WILLKOMMEN - Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen. Gieße Wasser zur Suppe, Heiß alle WILLKOMMEN. - *** Alles schweigt, nur die Referenzen sprechen. ***

Goldenes Tor


Goldenes Tor (Altin Kapi)

Das Tor ist an der Seite der Landmauern und im heutigen Yedikule Viertel. Die byzantinischen Könige haben den ersten Schritt in die Stadt durch dieses Tor begonnen. Damalige wichtige Straße Via Egnatia zwischen Konstantinopel und Richtung Thrakien sollte hier beenden. Nach diesem prachtvollen Tor sollte die Straße Namens Mese übernehmen und bis zur Hagia Sophia durch die Stadt laufen.

Das Tor sollte auch unter Namen ‚Glänzendes Tor‘ auch bekannt sein.

Im Jahre 412 während des Kaisers Theodosius II. hat man durch den Praetus Anthemios die Stadtmauern verstärkt und das goldene Tor hier gebaut worden. Wegen seiner tollen Lage hat das Tor seinen Wert in kommenden Jahrhunderten erhöht und besonders als Zeremonielle Eingangstor der Kaiser immer eine wichtige Rolle gespielt.

An den Seites des Tores befinden sich zwei Türmen mit einer Höhe vom 16,87 Metern. Die Breite von jedem Tor beträgt 18,34 m. An dem Datum 425 hat man die Toren mit Gold montiert und danach wurde es als Goldenes (Glänzendes) Tor bezeichnet. Auf dem Tor gab es ein Statue vom Kaiser Theodosius und Nike. An den beiden Seiten des Tores gab es Tafeln, die die Komplimente für den Kaiser aussprach.

Koordinaten:  40° 59′ 35.72″ N, 28° 55′ 18.2″ E

© Ahmet Aybar 2012

***

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook

No comments yet... Be the first to leave a reply!