„Pax et Bonum“ HERZLICHST WILLKOMMEN - Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen. Gieße Wasser zur Suppe, Heiß alle WILLKOMMEN. - *** Alles schweigt, nur die Referenzen sprechen. ***

Istanbul, wo die Kontinenten treffen…

[vimeo]http://vimeo.com/8596978[/vimeo]

Sultan Ahmet Moschee

Istanbul

Eine Mischung aus europäischer Großstadt und orientalischem Märchen. Ein einziger Rausch für die Sinne.

Die Stadt, die aufgrund ihrer geographischen Lage im Mittelpunkt der Alten Welt liegt, ist durch ihre historischen Monumente und ihre Schönheit als eine bedeutende Metropole bekannt. Mit einer Einwohnerzahl von ca. 14 Millionen Einwohnern und einer West-Ost-Ausdehnung von fast 100 Kilometern ist Istanbul die größte Stadt mit dem größten Hafen sowie das Kultur-, Kunst- und Wirtschaftszentrum der Türkei. Sie ist die einzige Stadt der Welt, die auf zwei Kontinenten liegt. Ihr Gebiet wird durch eine Meeresenge, den Bosporus, getrennt.

Die Stadt hat eine 2500-jährige, sehr bewegte und bunte Geschichte. Fast 1600 Jahre lang diente Istanbul dem Römischen, Byzantinischen und zuletzt dem Türkisch-Osmanischen Reich als Hauptstadt. Hier herrschten in dieser Zeit über 120 Kaiser und Sultane. Byzanz, Konstantinopel und Istanbul, das sind die Namen dieser einzigartigen Metropole am Bosporus. Auch nachdem Ankara zur Hauptstadt erklärt wurde, verlor Istanbul nichts von seiner Bedeutung. Diese einmalige Stadt konnte bis heute ihr faszinierendes Aussehen bewahren und ihre Lebendigkeit erhalten.

Perfekt für eine Städtereise oder Kurztrip: Nie kommt die Stadt zur Ruhe, überall in den Straßen und Gassen herrscht reges Treiben. Hier pulsiert das charakteristische Leben Istanbul’s mit den Zeugnissen der türkischen, byzantinischen und römischen Periode. Neben zahlreichen Restaurants gibt es unzählige Vergnügungs- und Einkaufsmöglichkeiten. Bedingt durch die geographische und topographische Lage der alten Stadt mit ihren Plätzen, Hauptstraßen und Monumental-Bauten, behielten die Siedlungsgebiete auch ihre Standorte trotz vielfacher Wandlungen im Laufe der Geschichte.

© Ahmet Aybar 2011

***

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook

No comments yet... Be the first to leave a reply!