„Pax et Bonum“ HERZLICHST WILLKOMMEN - Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen. Gieße Wasser zur Suppe, Heiß alle WILLKOMMEN. - *** Alles schweigt, nur die Referenzen sprechen. ***

Kaukasische Suppe


Kaukasische Suppe (Kafkas Corbasi)
Zutaten:
– 2 klein. Steckrüben
– 1 klein. Sellerieknolle
– 1 groß. Karotte
– 4 Blätter Weißkohl
– 1 Zwiebel
– 3 EL Butter
– 1 l Fleischbrühe
– 50 g Suppennudeln
– 3 Eigelbe
– Salz und Pfeffer
– Rosenpaprikapulver

Zubereitung:
Die Steckrüben und die Sellerieknolle waschen und schälen. Die Karotte waschen und schaben.

Die Weißkohlblätter waschen. Alles in kleinere Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.

Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig werden lassen. Dann das übrige Gemüse zufügen und das Ganze 3 Minuten andünsten. Mit der Fleischbrühe auffüllen und das Gemüse bei schwacher Hitze 15 Minuten garen. Kurz vor Ende der Garzeit die Suppennudeln zufügen und weitere 3-5 Minuten kochen lassen.

Die Eigelbe mit etwas Wasser verquirlen und in die Suppe rühren. Die Suppe darf nicht mehr kochen. Mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprikapulver abschmecken.

Diese in der gesamten Türkei berühmte Wintersuppe wurde von den kaukasischen Türken mit ins Land gebracht. Sie schmeckt besonders pikant, wenn man sie wirklich scharf würzt.

© Ahmet Aybar 2012

***

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook

No comments yet... Be the first to leave a reply!