„Pax et Bonum“ HERZLICHST WILLKOMMEN - Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen. Gieße Wasser zur Suppe, Heiß alle WILLKOMMEN. - *** Alles schweigt, nur die Referenzen sprechen. ***

Marcian Säule


Marcian Säule (Kiz Tasi)

Wahr ist hingegen die Abstammung von Flavius Marcian, 396 in Thrakien oder Illyrien als Sohn eines einfachen Soldaten geboren und als einer der erfolgreichsten byzantinischen Kaiser (ab 25.8.450) am 26.1.457 in Konstantinopel gestorben.

Im heutigen Istanbul steht noch die 455 errichtete 10 m. hoher Granit Monolith, Marcian Säule, auf dessen korinthischem Kapitell sich wahrscheinlich eine Statue seiner selbst befand. Am 17.2. (julianisch 4.2.) verehrt die orthodoxe Kirche ihn als Heiligen. Seine Tochter Aelia Marzia Euphemia gebar einen Sohn, seinen Enkel Flavius Marcian der Jüngere. Er versuchte zweimal vergeblich als Usurpator den byzantinischen Thron zu erlangen und verschwand 484 aus der Geschichtsschreibung.

***

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook

No comments yet... Be the first to leave a reply!