„Pax et Bonum“ HERZLICHST WILLKOMMEN - Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen. Gieße Wasser zur Suppe, Heiß alle WILLKOMMEN. - *** Alles schweigt, nur die Referenzen sprechen. ***

Rauchen

Rauchen

Die Türken rauchen gerne und ihre Rauchgewohnheit ist weltweit bekannt. Es gibt sogar in vielen Ländern Sprüche für leidenschaftliche Raucher wie z.B.: “Raucht wie ein Türke”.

Aufgrund des im Mai 2008 und im Juli 2009 in Kraft getretenes Nichtrauchergesetzes ist das Rauchen landesweit in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, Arbeitsplätzen, Behörden, Passagierterminals, Bahnhöfen, Flughäfen, Banken, Restaurants, Bars, Cafés, Teehaeuser und in Nargile-Cafés (Wasserpfeife) absolut verboten. Raucherräume sind auch nicht gestattet. Rauchen ist auch unter Sonnenschirmen in Gärten der Gaststätten nicht gestattet. Nur an den folgenden Orten darf legal geraucht werden: Gefängnisse, Alters- und Pflegeheime, Rehabilitationseinrichtungen, Hotels und an Deck von Überseeschiffen. Nargile (Wasserpfeife) ist ein Erlebnis. Das Rauchen der Wasserpfeife bedeutet immer eine kleine Zeremonie. Fast jeder, der in die Türkei kommt, probiert Nargile. Manche Touristen kaufen sogar auch eine Wasserpfeife und Tabakblätter.

In der Türkei werden Zigaretten, Zigarren und Pfeifentabak von Tekel produziert. Importierte Zigaretten, Zigarren und Tabakwaren werden überall verkauft.

***

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook

No comments yet... Be the first to leave a reply!