„Pax et Bonum“ HERZLICHST WILLKOMMEN - Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen. Gieße Wasser zur Suppe, Heiß alle WILLKOMMEN. - *** Alles schweigt, nur die Referenzen sprechen. ***

Rote Linsen Staebchen

Rote Linsen Stäbchen (Mercimek Köftesi)
Region: Gaziantep
Zutaten:

– 150 gr. rote Linsen
– 1 Liter Wasser
– 300 g feinkörniger Bulgur
– 2 mittelgroße Zwiebeln
– 100 gr. Öl
– 1,5 EL Paprika Mark (süß)
– 1,5 TL Pfeffer
– 1,5 EL Tomatenmark
– 1 kl. Bund glatte Petersilie
– 5-6 Frühlingszwiebeln
– Saft einer halben Zitrone
– 1,5 TL Salz (je nach Geschmack halt)
– 1-2 TL Nane (getrocknete Minze)
– Salatblätter zur Verzierung (wir essen es gerne in Salatblätter eingewickelt, macht man selber direkt beim Essen.)

Zubereitung:
Die Linsen (nachdem man sie in warmen Wasser gewaschen und mehrmals das trübe Wasser ab gesiebt hat) mit dem Wasser kochen. Unbedingt ohne Deckel kochen, weil es sonst nämlich immer überkocht.

Die Linsen müssen richtig weichgekocht sein, aber noch ein wenig Flüssigkeit haben (=Breikonsistenz), sonst werden die Frikadellen später zu trocken. Also wenn nötig, noch etwas Wasser nachfüllen während des Kochvorgangs.

Den Bulgur in eine große Schüssel geben, den noch sehr heißen Linsenbrei dazugeben, gut umrühren, mit Deckel o.ä. gut abdichten und zum Quellen stehen lassen, bis es abkühlt.

Die möglichst fein gehackten Zwiebeln in die Pfanne, das Öl dazu und leicht anbraten (bis sie bräunlich werden). Paprika-und Tomatenmark, Pfeffer dazugeben, mit dem Schneebesen ein paar Sekunden umrühren und das Wasser dazugeben und ganz  kurz köcheln lassen.

Diese Soße in die Schüssel mit der Bulgur-Linsen Menge geben, Salz und Pfefferminze dazu und am besten mit den Händen ganz gut durchmischen (die Soße muss dazu erst abkühlen natürlich) Wenn die Menge zu flüssig sein sollte, kann man ein wenig Bulgur dazugeben.

Zuletzt das sehr klein gehackte Grünzeug (Frühlingszwiebel und Petersilie) und den Zitronensaft dazugeben, gut umrühren und kleine ovale Frikadellen formen (können auch Kugeln sein, ist Wurscht, je nach eigenem Geschmack).

Einen großen, flachen Servierteller mit Salatblätter auslegen und die Frikadellen darauf verteilen.

© Ahmet Aybar 2014

***

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook

No comments yet... Be the first to leave a reply!