„Pax et Bonum“ HERZLICHST WILLKOMMEN - Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen. Gieße Wasser zur Suppe, Heiß alle WILLKOMMEN. - *** Alles schweigt, nur die Referenzen sprechen. ***

Rote Linsensuppe


Rote Linsensuppe (Mercimek Corbasi)
Zutaten:
250 g geschälte rote Linsen
1 Karotte
5 Zwiebeln
40 g Butter
1,5 l Gemüsebrühe
0,5 l Vollmilch
1/2 Zitrone
1 EL Tomatenmark oder ein Fertigprodukt aus dem Handel
100 g Kürbiskerne
1 EL frisches Koriandergrün
2 Zweiglein Thymian
2 Bund glatte Petersilie
1 Msp gemahlener Piment
1 Msp Cayenne
frisch gemahlener, weißer oder schwarzer Pfeffer
Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle

Zubereitung:
Die Linsen in ein Sieb geben, abspülen und abtropfen lassen. Danach die Möhren und Zwiebeln in Würfel schneiden. Anschließend die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und die Möhre darin langsam andünsten (nach Geschmack Tomatenmark hinzugeben).

Die Linsen zugeben und kurz dünsten lassen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und kochen lassen bis kein Schaum mehr zu sehen ist (dieser entsteht durch die Linsen). Zugedeckt bei kleiner Temperatur ca. 30 Minuten weiter köcheln lassen, bei Bedarf Gemüsebrühe dazugeben.

Alles mit einem Stab zerkleinern und die Milch resp. die Sahne zugeben. Nochmals aufkochen lassen und Piment und Cayennepfeffer zugeben.

Kräuter dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Die Kürbiskerne mit ein wenig Sonnenblumenöl in einer heißen Bratpfanne knusprig braten. Suppe auf Teller verteilen und mit den noch warmen Kürbiskernen bestreuen.

© Ahmet Aybar 2011

***

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook

No comments yet... Be the first to leave a reply!