„Pax et Bonum“ HERZLICHST WILLKOMMEN - Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen. Gieße Wasser zur Suppe, Heiß alle WILLKOMMEN. - *** Alles schweigt, nur die Referenzen sprechen. ***

Schekerpare

Schekerpare (Sekerpare)
Es ist einer der Lieblingssüßigkeiten aus der heimischen Küche. Es muß allerdings gekonnt sein, sonst riecht es extrem nach Eier, ist matschig oder trifft sehr süß. Bei traditionellen türkischen Rezepten ist die Mengenangabe immer ein bisschen problematisch, da wir meistens ganz andere Messmitteln benutzen als Standartmessbecher oder eine Waage. Genauso ist es bei diesem Rezept auch. Ich habe zwar versucht genauere metrische Maße anzugeben – leider musste ich manchmal gewagt abschätzen. Die Sirup Angaben jedoch sind korrekt gemessen.

Zutaten:
– ca. 750 gr. Mehl (Erst mal mit 450 gr. anfangen, nach und nach den Rest in den Teig geben)
– 250 gr. kalte Butter oder Margarine
– 3 Eier (ein Eigelb trennen)
– 2 handvoll feinen Griess
– 1 Päckchen Backpulver
– 2 Päckchen Vanillenzucker
– 2 EL Stärke
Sirup: 1 Lt. Wasser, 1 kg. Zucker und Saft einer halben Zitrone.

Zubereitung:
Zucker und Wasser auf mittlerer Hitze aufkochen. Nach dem Blubbern bis 300 zählen und den Zitronensaft in den Topf geben, sofort vom Feuer nehmen. Gut abkühlen lassen. Butter, Eier, Griess, Stärke und Mehl zusammenbringen und zu einem weichen jedoch nicht mehr klebrigen Teig verarbeiten. Am besten fangt ihr erst mal mit 450 gr. Mehl an und fügt immer mehr Mehl hinzu bis der Teig nicht mehr an den Händen klebt und sich leicht formen lässt. Walnussgroße Bällchen formen, leicht andrücken und mit Eigelb bepinseln. Jedes Bällchen bekommt dann eine ganze Haselnuss daraufgesetzt. Im vorgeheizten Backofen bei 180° C goldbraun backen. Wenn die Kekse aus der Ofen kommen, gleich den Sirup darauf geben, dass es zischelt. Das ist ein wichtiger Punkt, also der Sirup muss kalt sein, die Kekse ofenheiss. Nach 5 Min. kann man die Kekse von unten mit einem Zahnstochern 3 – 4 mal anpicken, damit sie den Sirup besser aufsaugen.

© Ahmet Aybar 2014                                          

***

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook

No comments yet... Be the first to leave a reply!