„Pax et Bonum“ HERZLICHST WILLKOMMEN - Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen. Gieße Wasser zur Suppe, Heiß alle WILLKOMMEN. - *** Alles schweigt, nur die Referenzen sprechen. ***

Sitten

 


Trauer

Nach dem Tode einer Person lässt man ein Paar ihrer Schuhe an der Türschwelle stehen, damit ihre Seele ohne Schwierigkeiten das Haus verlassen kann.

Zur Beerdigung können Sie einen Blumenkranz senden oder eine Spende einer der vielen Stiftungen zukommen lassen. Die Zeremonie der Beerdigung erfolgt in der Moschee, der Sarg wird im Außen hof aufgestellt. Nach dem täglichen Gebet hält der Imam (Vorbeter) vor dem Sarg das Gebet des Todes mit den Männern der Familie ab. Bis vor kurzem nahmen die Frauen an dieser Zeremonie nicht teil und blieben beiseite. Jetzt zögern sie nicht mehr, sich nach vorne zu stellen.

Es ist für eine Frau besser, ein Seidentuch auf dem Kopf zu tragen, wenn sie den Hof einer Moschee betritt, wobei es keine Verpflichtung ist. Wenn Sie der Familie des Verstorbenen Ihr Beileid aussprechen gehen, bringen Sie je nach Ihrem Verwandtschaftsgrad oder der Intimität ein Gericht, das Sie vorbereitet haben, mit dem Brauch, dass man das Haus eines Toten niemals ohne Nahrung lässt.

***

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook

No comments yet... Be the first to leave a reply!