„Pax et Bonum“ HERZLICHST WILLKOMMEN - Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen. Gieße Wasser zur Suppe, Heiß alle WILLKOMMEN. - *** Alles schweigt, nur die Referenzen sprechen. ***

Topkapi Palast

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=k8thNodJpLc[/youtube]
Ein bekannter, amerikanischer Film wurde im Topkapi Palast gedreht.

Topkapi Palast (Topkapi Sarayi)

Dieser Palast war das zu Hause von 24 Sultans mit ihren Frauen und Kinder und Angestellten und gleichzeitig war auch Regierungszentrum des Reiches. Mehmet II hat nach der Eroberung der Stadt sich einen Palast an der Stelle der heutigen Istanbul Universität bauen lassen. Nach einiger Zeit entstand das Bedürfnis für einen Regierungssitz, der Bosporus und Goldene Horn gleichzeitig überblickt. So fing man an, Topkapi Palast zu bauen. Für den Garten hat man eine 2,5km lange Mauer gebaut, die zwischen Hagia Sophia und Hagia Eirene läuft und dann eine kleine Biegung macht, und an der Küste mit der byzantinischen Stadtmauer zusammenkommt(Sur-i Sultani-Mauer des Sultans). So wurde eine Fläche von 600.000m² umfaßt. Sieben Tore wurden vorgesehen um diese Fläche zu betreten. An dem neugebauten Mauer: (aus Marmara Richtung à Goldene Horn) Otluk Kapisi, Bab-i Humayun, Sogukcesme kapisi (Heute Eingang der Gülhane Park) und Demir Kapi. Auf byzantinischen Mauern (Goldene Horn à Marmara) Topkapi, Degirmen Kapisi, Balikhane Kapisi (Kapi: Tor) Es gab auch weitere kleine Seitentoren.

Es gibt keine Informationen darüber, wann man genau mit den Baumaßnahmen angefangen hat(Zwischen 1461-1468). Jeder Sultan hat Veränderungen vorgenommen, so daß der Palast seine heutige Form im 19. Jahrhundert erreicht hat. Danach wurde er auch verlassen weil man Dolmabahce Palast gebaut hat. Das Gebäude ist platziert auf ein Gelände von 220m x 370m. Der Haupteingang ist der sogenannte Bab-i Humayun (Am Brunnen von Ahmet III. ) Das Gebäude besteht hauptsächlich aus hintereinander platzierten vier Höfen und einstöckige Gebäuden herum. Diese Höfe: Birinci Avlu (Alay Meydani), Babü’s-Selam, Ikinci Avlu (Divan Meydani, Birinci Yer), Babü’s Saade (Akaagalar kapisi, Arz kapisi, Taht kapisi), Ucuncu Avlu (Enderun meydani, Ikinci yer), Dorduncu avlu (Lale bahcesi).

Birinci Avlu (Der erste Hof): Auf der linken Seite: Hagia Eirene, wurde als Waffendepot benutzt. Und gleich dahinter war Münzprägerei , auf der rechten Seite befand sich Holzlager. Außerdem in verschiedenen Zeitperioden befanden sich: Architektenbüros und -wohnungen, Gärtnerwohnungen, Räumlichkeiten für Künstler und andere Bedienstete, Polizeipräsidium, Gülhane Krankenhaus, Bäckerei, Studentenwohnheime und verschiedene Häuser. Von diesen großen Häusern haben Cinili Kosk, Alay kösku, und Sepetciler kasri bis heute überlebt.

Ikinci Avlu (Der zweite Hof): Durch Babü’s-Selam kommt man in den sog. Zweiten Hof. Dieser ist 110m x 170m groß umgangen mit einstöckigen Gebäuden. Auf der rechten Seite befindet sich Matbah-i Amire. Das ist die Küchenabteilung und Räumlichkeiten für Köche und deren Gehilfen. Nach dem Brand im 16. Jahrhundert wurde diese Abteilung vom Architekt Sinan neu gebaut (1574). Auf der linken Seite ist eine kleinere Abteilung: Reitställe, Räumlichkeiten, Raht Hazinesi (Reitschatzkammer) und Zülüflu Baltacilar Kogusu. Das wichtigste Gebäude hier ist ohne Zweifel Kubbealti. Das ist der Treffplatz von Divan (Beratergruppe von Sultan) und besteht aus 3 Abteilungen, je bedeckt mit einem Kuppel. Hinter diesen Kuppeln befindet sich Adalet Kasri (juristische Einrichtungen). Unter dieser Einrichtung ist ein Eingang zu Harem (Araba Kapisi). Neben befindet sich eine reichliche Sammlung der Uhren des Palastes, mit einem Taschenuhr, was es Geschenk vom Kaiser Wilhelm für den Osmanischen Sultan Abdülhamid II. Die prunkvolle Taschenuhr ist mit seinem Bild des Kaizers verziert und mit Brillanten und Rubinen ausgeschmückt. Sie wurde von A. Lange und Söhne hergestellt. Direkt daneben kann man Kubbealti, der sog. Hazine-i Amire (äußere Schatzkammer) sehen, was es heute als eine sehr schöne Waffensammlung dient.

Durch Babu’s-Saade kommt man in den 90m x 90m großen 3. Hof. Ücüncü avlu: Gleich gegenüber Babü’s-Saade befindet sich der Arz Odasi. Das ist der Platz, wo die Botschafter empfangen wurden. Wurde nach dem Brandt im Jahre 1856 repariert. Gleich dahinter ist der Bibliothek von Ahmet III (18. Jh.). Auf der rechten Seite: Seferli Kogusu und gleich daneben Fatih Kösku und Hazine-i Hassa (innere Schatzkammer). Die Schatzkammer hat auch einer der schönsten Aussichten im Palast. Auf der westlichen Seite ist Agalar Moschee und gleich am Eingang dieser Moschee ist der sog. Hirka-i Saadet Dairesi, sie wurde gebaut um heilige Sachen aufzubewahren.

Durch die Hintertür von Hirka-i Saadet kommt man auf den 4. Hof. (wo die Räumlichkeiten von Sultans sind) Eine Flur zwischen Sunnet Odasi (Beschneidungsraum) und Hirka-i Saadet führt zu Harem.  Auf dem 4.Hof  darf man das herrliche Panorama nach Marmarameer und Bosphorus nicht vergessen, wo es heute auch ein elegantes Cafe und Restaurant sich befinden. (Konyali Cafe und Restaurant)

Adresse: Topkapi Palast (Sarayi) Sultanhmet, Fatih Istanbul
Telefon: +90, 212, 5120480
Web: www.topkapisarayi.gov.tr
Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag: 09:30-17:00 außer Dienstag
Eintrittspreise: Erwachsene 25.-TL, Kinder bis 12 gratis gegen Ausweis
Zum Merken: Die Öffnungszeiten sind im Sommer 09:30-19:00
Man darf in den bestimmten Ausstellungen nur ohne Blitzlicht fotografieren.

Koordinaten: 41° 0′ 38.18″ N, 28° 58′ 57.97″ E

© Ahmet Aybar 2012

***

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook

No comments yet... Be the first to leave a reply!